Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Kari-Curry



http://myblog.de/buchsbaeumchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Da bin ich wieder ...

Und sogar mit ein paar Worten in den Fingern.

Ich hatte in den letzten Tagen ein weiteres Schlüsselerlebnis. Ich habe mir Bilder von zeichnenden Menschen angesehen, und mit einem mal festgestellt, dass ich in meinem Leben keinen Beruf ausüben kann, der irgendwas mit Zeichnen oder Graphiken zu tun hat.

Auch wenn es trivial klingen mag, aber ich habe einfach keine Disziplin und keinen Ehrgeiz. Erst war ich etwas bedrückt, schließlich habe ich so etwas seit Jahren im Hinterkopf ... Aber dann fühlte ich mich befreit. Ich habe das erste Mal seit Monaten wieder etwas zu Ende gebracht!

http://mitglied.lycos.de/galuiel/wer2.jpg

Und außerdem noch eines angefangen: http://mitglied.lycos.de/galuiel/typ.jpg

Seit langem wieder ein selbsterstellter Charakter. So eine tolle Situation. Ich erwäge sogar, einen Hintergrund einzubringen.

Aber leider hat sich in diese ganze Sache auch ein Problem eingeschlichen: Mein Tablett ist nun soweit eingeschränkt funktionstüchtig, dass ich beim Hersteller meine Garantieansprüche einfordern muss.

Ich soll es nun dahin schicken ... Aber ich möchte es nicht hergeben. Irgendwie habe ich die ziemlich unbegründete Angst, dass ich es nie wiedersehe, wenn ich es einmal wegschicke. Und ich habe nochmehr Angst, dass ich das Bild nicht zu Ende zeichnen werde, da das immer ganz schnell gehen muss. Sonst habe ich irgendwann keine Lust mehr und fange was Neues an. Außerdem gewöhne ich mir das Papier- zeichnen langsam ab ... Herrje.

Da das Tablett zu meinem Ärger am Wochenende nicht richtig funktionierte, habe ich angefangen Animes zu schauen.

Zu Anfang Trigun, weil ich ein wenig vom Hauptcharakter faszioniert war, wenn ich ihn hier und da im Internet gesehen habe. Es war gerade so gut, dass ich die ganze Serie geschaut habe. Leider waren Animation und Zeichnungen nicht so prickelnd ... Im Manga sind die Zeichnungen auch nicht so mein Fall, aber da ist die Story noch ein Stück besser. Jetzt sitze ich hier, und höre mir den Soundtrack an. Der ist schön.

Das hat mich dann dazu bewogen, mich ein wenig in das Si- Fi- Genre zu schleichen. Fantasy verliert seinen Reiz, und es wird Zeit, dass ich lerne mechanische Dinge zu zeichnen. Das ist viel toller.

Die erste Episode von FLCL habe ich mir dann auch angetan, war vom Äußeren sofort ganz beeindruckt ... Aber das verging wieder, als ich mich langsam wieder an die Story erinnerte.

Es ging weiter mit Neon Genesis, welches ich in seiner Tollheit nicht mehr erwähnen muss.

Am Schluss kam Full Metal Alchemist .. Ich weiß noch nicht so recht, was ich davon halten soll. Mich stört es ein wenig, dass ein 15- jähriger Junge zu einem Alleswissenden Superhelden gemacht wird. Ich es glaube, es ist nicht gut genug, um alles zu schauen.

Ich schätze es folgen noch eine Reihe andere. Später irgendwann.

Jetzt folgen übrigens meine letzten zwei Wochen als FSJlerin ... Ich bin ein wenig traurig, muss ich sagen. Aber die Gedanken verschiebe ich besser auf später.

Auch traurig ist, dass ich morgen Geburtstag habe, und nicht geplant ist. Hm.

Ich habe eigentlich nochmehr zu schreiben, aber leider keine Lust mehr. Ich muss jetzt noch ein bisschen nix tun, und dann mein Bilt so schnell wie möglich zu Ende bringen.

Hihi.

16.1.07 17:51


Wie es ausging, und manches mehr ..

.. sofern ich jetzt die Zeit noch finde. Ich muss nämlich in einer halben Stunde los.

Irgendwie kam der Chef nicht hoch, als ich es vermutet habe, sondern eine Woche später, und deswegen war schon ein bisschen Gras drüber gewachsen. Meine Anleiterun sagte zwar einen Satz dazu, aber irgendwie ging es um was ganz anderes. Naja, ich betrachte die Sache jedenfalls als abgehakt. Das Tolle, was dabei rumkam war dann, dass meine Arbeitszeiten beschnitten wurden :D Die Stationschefin rechnete herum, und nun komme ich eine Stunde später zur Arbeit und habe ende Januar 4 Tage frei. Finde ich ganz prima.

Was mich ein bisschen stutzig machte, war der Satz, dass ab Februar eine neue FSJlerin kommt. So schnell haben sie Ersatz für mich gefunden! So ist das .. Aber es ist natürlich gut. Deswegen kommt sie heute und hospitiert einen Tag. Sie wird mit mir mitgehen und ich verschaffe ihr ein Bild über ihre Tätigkeiten. Bin mal gespannt.

Gestern war wieder so eine Szene ... Ich will eigentlich gar nicht aufhören. Ich ging abends nochmal bei Frau B. ins Zimmer um Wäsche zu bringen und wollte ihr eine gute Nacht wünschen, als sie anfing mir einen Knopf an die Backe zu reden und mir sagte, ich solle aus ihrer Keksdose eine große Hand voll mitnehmen. Ich habe mir daraufhin 2 große rausgeholt. Sie meinte ich solle bloß mehr nehmen, nicht nur zwei, worauf ich erwiderte, ich könne sie eh nicht alle tragen, außerdem gibt es andere Pfleger die auch Kekse mögen. Sie antwortete nur, dass sie die aber nicht irgendwelchen anderen geben wollte, sondern mir. Ich war ein bisschen gerührt. Jetzt möchte ich öfter hingehen und Kekse schnorren

 Nach diesen FSJ werde ich definitiv ein Praktikum bei unserer Sozialarbeiterin machen. Für drei Monate, danach ins Krankenhaus oder ins Gefängnis. Das wäre interessant. Und dann hoffe ich, beim Studiengang für soziale Arbeit angenommen zu werden. Nebenher muss ich mich dann noch um freie Kunst bemühen ... Naja, mal schauen, wie das so läuft.

Und das wichtigste zuletzt .. Ich habe pünktlich am 15.12. das Neue Zelda bekommen! :D Mein Bruder machte auch gleich meine Post auf, um es vor mir spielen zu können. Zwei Tage vorher bekam mein Onkel seine Wii mit Zelda, und jetzt spielen wir um die Wette. Natürlich habe ich es auch an seiner Konsole ausprobiert. Mich interessierten zunächst die Unterschiede der beiden Spiele, und ich durfte feststellen, dass es eigentlich gar keine wesentlichen gibt. Einmal die Steuerung natürlich (begleitet von einer seltsamen, scheinbar funktionslosen Fee), und dass alles spiegelverkehrt ist. Schon verrückt. Aber sonst?

Jetzt würde ich mich gern in ausschweifenden Erzählungen verlieren, wie das neue so ist ... Aber ich hab keine Zeit mehr. Naja. Wenn ich das nächste mal schreibe. Aber toll ist es!

20.12.06 10:29


Tja, von wegen, ...

... Fortsetzung folgt. Ich weiß gar nicht, was ich noch schreiben wollte. Außer vielleicht ein wenig was über mein Vögelchen.

Stattdessen schildere ich einen Fall heute auf der Arbeit. Wie so oft. Ich saß im Dienstzimmer, das Telefon klingelte. Meine Anleiterin und stellvertretende Stationsleitung hob ab und verkündete mir im Anschluss an das Gespräch, dass ich morgen eine Stunde länger bleiben muss, oben aushelfen. Ich schaue sie also empört an, und sage ihr, dass sie mich erstmal fragen soll, bevor sie irgendwelche Sachen zusagt (für meine Verhältnisse geradezu aufrührerisch). Sie sagt, ich muss, oben sind so viele krank. Argh, wurde ich sauer! Ich erwiderte, ich hätte vielleicht auch noch ein Privatleben und habe keine Lust 11 Stunden auf der Arbeit zu sein. Geht nicht. (Ich muss morgen auch eher kommen). Gesetzlich ist das sowieso nicht erlaubt und in meinem Vertrag steht das auch nicht. Etwas überrollt meinte sie (ich glaube beleidigt, weil ich im Begriff war, ihr Umstände zu bereiten, da sie die Verantwortliche war), sie hätte keine Lust zu diskutieren, ich solle zum Heimleiter gehen (alles fein abgeschoben). Naja. Was soll man dazu sagen? Vielleicht hat sie gehofft, dass ich einfach länger bleibe, weils einfacher ist, oder so.

In der Übergabe kam das Gespräch dann auf ein Ereignis am Freitag, wo Bewohner zur Kirche müssen. Ich sollte helfen. Meine Liebe spöttelte dann, nee, die fragen wir lieber nicht, hinterher meint sie dann, dass Abendbrot nicht zu schaffen, oder so. Ich hab sie böse angeschaut, wusste aber nicht, wie ernst sie das meinte. Ich war über ihre Unsachlichkeit sehr erstaunt.

Ich ging dann also zum Chef. Ich war überrascht, wie ernst und sachlich er plötzlich war, völlig geschäftlich. Sonst ist er immer scherzhaft und lächelt nur. Naja. Ich sagte ihm also, dass ich da bin, weil ich von der Lieben geschickt wurde, um ihm zu sagen, ich will morgen keine Überstunde machen, und oben folglich einer fehlt. Ich erzählte, dass ich prinzipiell auch gar nicht dagegen hätte auszuhelfen, weil ich ja weiß, wie doof das ist, wenn plötzlich viele krank werden. Auf der anderen Seite habe ich aber auch keine Lust immer die erste zu sein, die einspringen muss. Diejenige, die am längsten arbeitet und nichtmal verspflichtet ist, das zu tun. Man kann ja wohl erstmal bei den eigenen Leuten prüfen, und dann erst auf andere zurückgreifen. Ich darf sowieso schon 2 Wochen durcharbeiten, und so weiter. Ich mach das nur, wenn es wirklich gar nicht anders geht. (nebenbei kam heraus, dass ich ohnehin die ganze Zeit zu viel gearbeitet habe; ich bekomme es irgendwann zurück). Naja. Ich finde es auch blöd, wenn man sowas über meinen Kopf hinweg entscheidet. Er hat es verstanden, und das dann auch bei den Leuten oben gesagt .. Vielleicht muss ich doch nach oben, aber immerhin habe ich was klargestellt. Er meinte noch, dass man in der Arbeitswelt heute generell flexibel sein sollte, und so weiter ... Er aber morgen einen Satz dazu sagt. Also nach oben kommt, und das klar stellt.

Jetzt fürchte ich, dass meine liebe Anleiterin das in den falschen Hals bekommt. Ob sie mich als Kollegenschwein ansieht? Ich meine, sie hätte das wirklich anders machen können. Ich habe nur irgendwie meine Zweifel, dass sie das sachlich behandeln kann. Sie wird sich bestimmt persönlich angegriffen fühlen und mich das spüren lassen. Ich hoffe zwar nicht, das wäre schließlich höchst unprofessionell und kindisch (was ich ihr wohl dann auch sagen würde). Naja. Ich bin gespannt.

 

Also setze ich mich in aller Ruhe hin und spiele Falbe weiter ... Und daran merke ich auch, dass ich mir meiner immer sicherer werde. Ich habe es gewagt, nein zu sagen und das auch durch zu setzen. Ich mache meinem Ärger Luft. Auf konstruktive weise. Finde ich toll. Genau das, was ich auch lernen wollte. Ich kann endlich für mich einstehen und habe keine Angst vor dem Konflikt. Yeah. Ich sollte das FSJ eigentlich durchziehen ...

Naja. Was solls. Choco(lade) frisst mir schon Apfelstücke aus der Hand! Yuchu!

4.12.06 19:51


Endlich, die Erfüllung meiner kühnsten Träume ...

... ist eingetreten! Ich habe von absolut eigenem Geld einen neuen Rechner erstanden! Bereits am Dienstag. Heute kam zur Kröhnung noch ein LCD- Monitor dazu (der unglaublich riesig wirkt), und Dinge, die es möglich machen, dass zwei Rechner gleichzeitig ins Internet gehen. Und so weiter. Echt toll. Das Schönste ist, dass jetzt fast alles von meinem Computerkram ausschließlich mir gehört .. Aus eigener Kraft also. Ich komme mir richtig wohlhabend vor.

Die Maus und die Tastatur habe ich von meinem Onkel, der mir außerdem 100 € für das ganze Unterfangen lieh, und mir Windows auf den Rechner klatschte. Toll, toll! Leider habe ich insgesamt nur 300 € Schulden, die ich alle am ersten Dezember begleichen soll (was ich natürlich nicht kann), und das bereitet mir ein wenig Kopfzerbrechen.

Und natürlich, was für einen Job ich mache, Wenn ich Ende Januar im Altenheim aufhöre. Meine Ma wird kein Kindergeld mehr für mich bekommen, so muss ich also 150 € monatlich ranschaffen. Keine Ahnung wie.

Die Bildschirmauflösung habe ich übrigens so hoch gemacht, wies geht ... Ich finde keine Wallpapers. Als ich anfengen wollte, selbst eines zu machen, scheiterte ich dan dem Versuch, mein Pad wieder zum Laufen zu bringen. Schade.

 Fortsetzung folgt ..

24.11.06 17:53


Heute ist einer dieser Tage, ..

.. wo ich gern arbeite.

War wirklich sehr schön heute, bin mit toller Laune nach Hause gefahren. Ich habe alles erledigt, konnte also viel Zeit mit den Bewohnern verbringen, zwei nette Kollegen waren da, und so weiter.

Besonders hab ich den Abend in Erinnerung: Frau S., die wirklich verwirrt im Kopf ist, hat versucht Erdnüsse zu essen. Sie hat sich einfach eine genommen, und reingebissen. Ich habe mich zu ihr gesetzt (froh darüber, dass sie aus eigenem Antrieb essen wollte), und ihr den Inhalt der Schalen gegeben. Es war wirklich süß .. Ich hab sie ihr in den Mund geschoben, und sie war total fasziniert. Wie ein kleines Mädchen freute sie sich darüber und lachte. Sie wollte alle aufessen. So drollig! Ich hab der Kollegin gesagt, dass sie sie noch sitzen lassen soll, so kam sie als letztes zu Bett.

Danach kamen dann wie immer die Herren, diesmal pünktlich. Ich habe den Herrn am Abend zuvor gefragt, ob er denn wieder 5 Minuten früher kommen könne, und er hats wirklich getan. Während des Essens fragte er mich, ob das denn gut gewesen wäre, dass er früher gekommen war, also antwortete ich ihm mit meinem freundlichsten Lächeln, dass ich es supertoll fand und ihm sehr dankbar sei. Ich glaube sowas stachelt sein Ego an, großzügig wirken zu können und dafür Dank zu ernten. "Wie du mir, so ich dir" erwiderte, und beide dankten mir für meine Freundlichkeit. Es wurde richtig schnulzig. Ich sagte, ich unterhalte mich gern mit ihnen  und Herr S. meinte, wenn ich was wissen wolle, soll ich fragen. Ich konnte 20 Minuten früher Schluss machen und alles ist toll. Ja, wirklich. Das muss auch mal erwähnt werden.

Außerdem brenne ich jetzt darauf, wenigstens einen kurzen Comic zu zeichnen. Nur am Rechner. Ich hab alles schon anskizziert, 10 Seiten sind es insgesamt. Schwierig ist besonders der Perspektivenwechsel und eine ansprechende Seitengestaltung. Hm, ich bin gespannt, ob ich es denn durchziehe.

Ach hab ich Wochenenden gern. 

10.11.06 20:03


Hey, wie kann ich Bilder anzeigen?

 Ich habe jedenfalls wieder ein bisschen was geschafft. Im Moment finde ich es ganz gut .. deswegen schnell hier hin stellen. So würd ich gern weiter zeichnen, aber leider war das ein Glückstreffer.

 http://mitglied.lycos.de/galuiel/kindchen.gif

7.11.06 20:52


Nicht sterben ..

.. kleiner Blog.

Herrje. Ich habe eigentlich überhaupt nichts zu sagen. wie so häufig. Vorhin sah ich einige Blogs .. Mir ist aufgefallen, dass ich meinen total langweilig gestalte. Mir ist ebenfalls noch bewusster geworden, dass ich eine absolut langweilige Person bin. Ich hab ein uninteressantes Leben.

Was mach ich eigentlich hier?

Liegt dass daran, dass viele Wert darauf legen, sich in irgend einer Form zu präsentieren? Sich Mühe geben, cool rüberzukommen? Oder rede ich mir das ein, um mir sagen zu können, dass ich natürlich bin? Oder Ehrlich?

Ein Blog ist wohl wirklich dazu da, um anderen etwas über sich mitzuteilen. Klar, sonst wäre es nicht öffentlich ... Ist es denn ein unausgesprochenes Ziel, dass man soviel wie möglich gelesen wird? Einen Personenkult, oder sowas, zu schaffen?

Es ist natürlich Einerlei, ich sollte das machen, wonach mir ist. aber gerade wenn man so vor sich hin brütet, vergisst man das drumherum. Wenn man dann aus seinem Loch linst, ist man wieder überrascht. Und stellt sich erneut in Zweifel. Ist natürlich nicht schlecht ... Aber diese ganze verdammte Oberflächlichkeit geht mir sowas von auf den Senkel! Ich weiß nicht ob ich übertreibe, aber alle sind so unglaublich beschäftigt mit ihrer Selbstdarstellung, auch wenn viele das gar nicht merken. Klamotten, Frisur, was für ein Image will man haben, Schmuck, was erzähl ich über mich ... Klar macht es jeder irgendwo. Aber wieso legen so viele so unglaublich viel Wert darauf? Eigentlich sollten sie es natürlich tun können, aber auf der anderen Seite möchte ich keinen Kontakt zu sowas haben. Es soll Leute geben, mit denen ich kommunizieren kann, und wie ich in den Seminartagen sah, gibt es davon wohl ziemlich wenige.

Ich verstehe mich mit meinen Arbeitskolleginnen (die sich alle 20 Jahre weiter oben bewegen) ganz gut, man kann auch über andere Dinge sprechen als Party, Was macht der, wer ist mit dem zusammen, der neuste Song von Idiotina. Das ist wesentlich angenehmer, aber was soll ich jetzt daraus ziehen? Sind diese Leute soweit, dass sie gelernt haben, dass Oberflächlichkeit nur bedingt was bringt? Oder bin ich alt im Kopf bin (was auch immer das bedeuten mag)? Oder bin ich so assozial, dass nur .. sehr soziale Leute Kontakt zu mir aufnehmen können?

Ich versteh das nicht. Nur dass mich das alles frustriert. Naja. Was soll ich dazu sagen, ich habe mir meine Fragen zumindest teilweise selbst beantwortet. Fragen die ich mir immer wieder stelle und meist dieselben Antworten finde. Oder keine. Naja, was soll ich dazu sagen.

Ich habe übrigens Advent Children gesehen, um das hier auch noch zu erwähnen. Allerdings auf Englisch, ohne Untertitel. also habe ich kaum etwas verstanden. Was waren das für 2 Parteien? Was haben die Brüder von Sepiroth damit zu tun? Was war das für eine wundersame GF? Was wollten die alle überhaupt? Und viele Fragen mehr. Vielleicht hätte ich ihn erst gucken sollen, wenn ich FF7 mal spielen könnte.

Ich kann wohl trotzdem sagen, dass ich den Film toll fand. Die Welten von FF sind generell toll, die Charaktere sowieso und über die Graphik brauch ich gar nicht reden. Erstrecht nicht über die Kampfszenen und den Teil der Story, den ich verstanden habe. Toll, toll. Überhaupt diese ganze japanische Art solche Dinge zu schaffen. Yeah. Es wird wieder Zeit für L'arc en ciel.

So. Das waren ein paar schöne freie Tage. Faulenzen und nichts tun. Gestern war ich bei meinem Onkel, ich hab ein Adventure angespielt und Cid Meyer's Railroads. Tolles Spiel, überfordert mich aber ein wenig, zugegeben. Diese ganze Koordination von Zügen, Schienen und Gütern .. Naja. Hat Spaß gemacht. Und da das Gerücht kusiert, dass hier in Angelmodde ein Vergewaltiger herumläuft, und ich das vergessen habe, musste er mich um 0 Uhr nach Hause bringen. Und meine Reifen hat auch er aufgepumpt :]

So. Das reicht jetzt. Morgen gehts wieder an die Arbeit.

29.10.06 21:46


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung